Texture_4.jpg

ÜBER UNS

Geigenbau Sielaff seit 1912 

Heinrich Sielaff gründete die Firma Kunstgeigenbau Sielaff ungefähr 1912 in Elbing, unweit von Danzig, dem heutigen Elbląg in Polen.

Nachdem er bei August Riechers, einem der damals angesehensten deutschen Geigenbaumeister in Berlin, seine Ausbildung gemacht hatte, experimentierte er mit verschiedenen Klangtheorien des Geigenbaus und entwickelte seine eigene Methode, die Decken und die Böden der Instrumente in ein bestimmtes Klangverhältnis bei der Ausarbeitung  zu bringen. So konnte er seine Klangvorstellungen erfolgreich umsetzen.

Schon bald erstreckte sich sein Kundenkreis von Königsberg (heute Kaliningrad) über Elbing bis Danzig und Berlin.

Nach seiner Flucht im letzten Kriegsjahr 1945, setzte er sein Handwerk zunächst in Wiedingen, dann in Wolterdingen und zuletzt direkt in Soltau fort. Noch bis kurz vor seinem Ableben, mit 90 Jahren, arbeitete er weiterhin an Violinen.

Anfang der 1980er Jahre begann ich, inspiriert von der Arbeit meines Großvaters, mit dem Instrumentenbau, zunächst allerdings mit Clavichorden und Cembali. In dieser Zeit bildete sich bei mir eine Vorliebe für die Barockmusik, gespielt auf Instrumenten in ihrem Originalzustand aus. Schon seit frühster Kindheit spielte die Hausmusik in meiner Familie eine große Rolle. Mein Hauptinstrument ist das Cello, das ich bis heute in verschiedenen Formationen in der Klassik, dem Barock und in den letzten Jahren auch im Jazz spiele. Meine Leidenschaft galt also mehr den Streichinstrumenten, sodaß ich zunächst als Volontär und später als Lehrling meine Ausbildung zum Geigenbauer in der Firma Geigenbau Münzberg - Waidosch nahe Passau absolvierte. Dort erlernte ich den Neubau verschiedener Streichinstrumententypen, Restaurierungen, sowie den Umbau von Barockinstrumenten, nicht zuletzt durch eine Verbindung meiner  Lehrwerkstatt mit dem Concentus Musicus in Wien und Nikolaus Harnoncourt.

In 5 Jahren als Geselle, in der damals angesehenen Werkstatt, Geigenbau Winterling in Hamburg unter der Leitung von Günther Lugert, konnte ich weitere Erfahrungen mit Reparatur- und Restaurierungstechniken sammeln. Ich legte meine Meisterprüfung in Hamburg ab und beschloß 1997 die Firma Geigenbau Sielaff an dem Standort Grasweg 1 in Hamburg Winterhude weiter zu führen.

Geigenbaumeister Stefan Sielaff
Geigenbauerin Pilar Campos Nunez
Workshops und Vorträge 

In den letzten Jahren kam ich Anfragen nach Workshops und Vorträgen zum Thema Geigenbau nach, was mich, in Verbindung z.B. des Balthasar Neumann Chor und Ensembles, nach Kuba und der Fundación Ibáñes Atkinson mit meiner Gesellin, Pilar Campos Núñez, nach Santiago de Chile führte. 

Nicht nur das Vortragen der von uns vorbereiteten Inhalte, sondern ein beiderseitiger, interessanter Austausch bei diesen Anlässen bereichern immer wieder unser Werkstattleben hier in Hamburg.

Geigenbau Sielaff

Seit 2014 arbeitet Pilar Campos Núñes in der Firma Geigenbau Sielaff. Aus Santiago de Chile mit dem Traum eingereist, in Deutschland eine Ausbildung zur Geigenbauerin machen zu können, startete sie zunächst bei uns als Volontärin und absolvierte dann ihre Ausbildung zur Geigenbauerin, die sie mit einer ausgezeichneten Prüfung in Mittenwald abschloß.

Ich bin stolz mit ihr weiterhin im Team arbeiten zu können.

Geigenbauer Stefan Sielaff